Hans Marquart
Wirtschaftsförderung / Liegenschaften
Telefon:
07471 940-127
Fax:
07471 940-160

Hechinger Energiesammelkarten - die ersten Projekte: Kohlemeiler und Solarluft-Kollektur

Hechinger Vereine dürfen sich zurzeit etwas wünschen – etwas, das dem Klimaschutz dient und dauerhaft Kosten für den Verein spart. Bescherung ist dann im kommenden Jahr im Rahmen der Aktion „Energiesammelkarten“ der Stadt Hechingen. Jede Sammelkarte hat nämlich einen Loswert, den die Hechingerinnen und Hechinger einem der Projekte zuweisen können. Sie bestimmen damit, welche der Projekte realisiert werden.
Die ersten Vereinswünsche sind bei dem von der Stadt beauftragten Projektteam vom Verein Regionalgenial Zollernalb bereits eingetroffen und wurden von der Energieagentur bewertet und freigegeben. Weitere Projektideen können noch eingereicht werden unter info@regionalgenial.com.
 
Dreifacher Klimaschutz mit einem Kohlemeiler
Der Obst und Gartenbauverein Boll e.V. will in Zukunft aus Baumschnitt mit einem speziellen Kohlemeiler Aktivkohle herstellen. Das ist gleich dreifacher Klimaschutz. Denn bei diesem Verfahren verrottet der Baumschnitt nicht, sondern wird in Aktivkohle umgewandelt. Dadurch wird der Kohlenstoff dauerhaft gebunden und entweicht nicht als klimaschädliches Gas wie Methan oder Kohlendioxid in die Atmosphäre.
Hechinger Energiesammelkarten: Aktivkohlemeiler Die Aktivkohle wird in einem zweiten Verfahrensschritt mit Mikroorganismen und Nährstoffen angereichert und in die Pflanzgrube für neue Bäume eingearbeitet. Die sogenannte Biokohle verbessert das Bodenmilieu erheblich. Wasser und Nährstoffe werden durch die sehr große Oberfläche besser festgehalten und bei Regen nicht ausgeschwemmt. Mikroorganismen siedeln sich in der Biokohle an und stellen den Pflanzen die notwendigen Nährstoffe zur Verfügung. Dadurch verbessert sich dauerhaft die Bodenfruchtbarkeit, ganz ohne Kunstdünger.
Pro Baum werden jährlich ca. 15 kg Kohlendioxid aus der Luft gebunden, zusätzlich werden durch das Kohledepot ca. 5-10 kg Kohlenstoff langfristig im Boden gespeichert. Durch die Herstellung der Aktivkohle direkt vor Ort im eigenen Meiler entfallen Transportwege und die damit üblicherweise verbundenen Emissionen. Der Kohlemeiler in der für den Verein erforderlichen Größe kostet 2300 Euro, der Ertrag an hochwertiger, bioaktivierter Pflanzenkohle bei 3 Stunden Betrieb ist ca.250l.
 
Die Sonne vertreibt den Muff - Solarlüftung für die Toilettenanlage Mariazell
Hechingen - Wallfahrtskirche Maria Zell in Boll Es gibt ein kleines Problem bei der Toilettenanlage bei der historischen Wallfahrtskirche Mariazell und dem Friedhof, sie ist feucht und muffelig und braucht dringend eine effektive Belüftung. Der Förderverein Maria Zell e.V. hat hier eine Lösung gefunden, mit der das Problem effektiv und ganz ohne Energiekosten gelöst werden kann. Im Rahmen der Energiesammelkarten-Aktion möchte der Verein einen Solarluft-Kollektor kaufen, der die Toilettenanlage in Zukunft per Sonnenkraft lüftet und trocken hält. Das Modul kostet 1770 Euro, den Einbau würde das Bollemer Solarunternehmen S&H Solar-Energiekonzepte für den Förderverein kostenlos übernehmen.
Hechingen - Energiesammelkarten - Solarlüftung Um die Feuchtigkeit aus der Anlage effektiv zu vertreiben, setzt die solare Lüftung auf Luft und Wärme. Sobald die Sonne scheint, wird in dem Kollektor in einem schwarzen Solarabsorber Luft erwärmt. Ein integriertes Fotovoltaikmodul liefert Strom für einen Ventilator, der frische Außenluft durch einen Filter ansaugt und durch den Absorber in die Toilettenanlage bläst. Die erwärmte Luft föhnt dann wie ein Haarföhn die Toilettenanlage trocken und bläst unangenehme Gerüche nach draußen. Die solare Lüftung ist vollkommen autark und braucht keinen Stromanschluss.  Betriebskosten sind keine zu erwarten, die Installation ist auch in abgelegener Lage einfach zu bewerkstelligen.
 
Energiesammelkarten ab 16. Januar
Die Boller Vereine hoffen natürlich, dass ihre Konzepte die Hechingerinnen und Hechinger überzeugt und dass diese mit Energiesammelkarten unterstützt werden. Ab 16. Januar werden die Karten in Hechingen verteilt. Mit den Karten stimmen die Hechingerinnen und Hechinger ab, welche der vorgeschlagenen Vereinsprojekte realisiert werden können. Weitere Projektideen können noch eingereicht werden unter info@regionalgenial.com.
Informationen gibt es auf der Internetseite www.energie-im-zak.de, die gerade durch die Projektbeschreibungen ergänzt wird.

Stadt Hechingen

  • Marktplatz 1
  • 72379 Hechingen

So erreichen Sie uns