Kinofilm "Global Player": Where to go?

Die Global Player-Tour durch Hechingen
Sie haben den Kinofilm "Global Player" gesehen und Shanghai ist Ihnen zu weit? Dann besuchen Sie doch die Filmstadt Hechingen und verbringen Sie einen anregenden Tag (oder auch gleich mehrere) auf den Spuren der Unternehmerfamilie Bogenschütz.

Kinofilm Global Player

Die Nummern vor den folgenden Sehenswürdigkeiten finden Sie auf der Karte am Ende dieser Seite wieder. Wenn Sie auf den Link in der rechten Spalte oben klicken, können Sie sich die Informationen als pdf-Datei für den Besuch in Hechingen bequem ausdrucken.
Mehr Informationen, Prospekte, Auskünfte etc. erhalten Sie beim städtischen Bürger- und Tourismusbüro (Kontakt siehe rechte Spalte).

1 Die Firma
Hechingen: die Merz Maschinenfabrik GmbH Das Wohl und Weh der schwäbischen Textilindustrie ist Thema des Films. Die Fabrik für Rundstrickautomaten der Familie Bogenschütz wird dargestellt von der Merz Maschinenfabrik GmbH in der Haigerlocher Straße 44. Im Film sieht man meist die Rückfront von der Ermelesstraße her.
Nur wenige Minuten entfernt befindet sich das Freizeit- und Sportzentrum im Weiher: Campingplatz, Hallen-Freibad, Tennis-Club (wo man chinesische Geschäftspartner bewirtet), Minigolf, Schützenhaus, die Wacholderheide am Martinsberg und ein 18-Loch-Golfplatz bieten sportlich ambitionierten Gästen alles, was das Herz begehrt.

2 Villa Billing und die evangelische Johanneskirche
Hedchingen: die "Villa Billing" Der letzte Gang des Seniorchefs Paul Bogenschütz war ein kurzer: die "Villa Billing" in der Zollernstraße, die im Film das Wohnhaus des Patriarchen gibt, liegt direkt neben der evangelischen Johanneskirche, in der der Trauergottesdienst gedreht wurde.
Erbaut wurde die Villa von Gustav Freiherr von Billing, Hofrat beim Fürsten Friedrich Wilhelm Constantin von Hohenzollern-Hechingen. Der wohnte gleich gegenüber in der Villa Eugenia im Fürstengarten. Diese dient mittlerweile als Tagungs- und Kulturzentrum und lädt sonntags zum Kaffee in fürstlicher Umgebung ein.
Hechingen: die evangelische Johanneskirche Die Johanneskirche wurde als erste evangelische Kirche Hohenzollerns 1857 eingeweiht. Der preußische König und deutsche Kaiser Wilhelm II. schenkte der Kirche eine prächtig ausgestattete Altarbibel.
Von der Johanneskirche können Sie bequem in die Altstadt spazieren. Einzelhandel und Gastronomie, historische Gebäude und Museen laden zum Aufenthalt ein.

3 Europakreisel
Hechingen: Europakreisel Auch wenn Sie keinen gelben Porsche haben: einmal durch den "Europakreisel" muss sein. Der Name steht für die partnerschaftlichen Bindungen der Zollernstadt Hechingen mit Joué-lès-Tours in Frankreich, Hódmezövásárhely in Ungarn und Limbach-Oberfrohna in Sachsen.
"Global Player" gibt es in Hechingen zudem eine ganze Menge: ein Schwerpunkt der heimischen Wirtschaft bildet die international aufgestellte medizintechnische Industrie (Medical Valley Hechingen). Weit über 3.000 Fachkräfte, darunter Wissenschaftler, Ärzte, Medizintechniker und Marketingexperten sind in über 20 Betrieben beschäftigt.

4 Sickingen
Hechingen: der Stadtteil Sickingen In der "Wasserturmgemeinde" Sickingen hat sich Juniorchef Michael Bogenschütz sein "Häusle" gebaut. Mit Doppelgarage und herrlichem Blick auf den Albtrauf und die Burg Hohenzollern. Bei der Porsche-Fahrt durch die Dorfstraße mag sich Regisseur Hannes Stöhr an so manche Fahrt in seiner Kindheit und Jugend erinnert haben – er ist in Sickingen aufgewachsen.
Sickingen ist eine der acht ehemals selbstständigen Gemeinden, die im Zuge der Gemeinde- und Kreisreform 1972/73 mit der Stadt Hechingen zur Gesamtstadt vereinigt wurden. Allen gemein ist die jahrhundertelange Zugehörigkeit zur Grafschaft bzw. zum Fürstentum Hohenzollern(-Hechingen).

5 Wallfahrtskirche Maria Zell bei Boll
Hechingen: die Wallfahrtskirche Maria Zell bei Boll Die Engel, so heißt es in der Sage, hätten das Kirchlein wieder auf den Berg getragen, nachdem die Bewohner von Boll es abgebaut hatten und unten im Dorf wieder aufbauen wollten. So ist die kleine Wallfahrtskirche Maria Zell immer noch da, im Film gedenken die Bogenschütz' hier der verstorbenen Mutter.
Und wer schon einmal hier ist, kann auch gleich noch weiter die Kultur- und Naturlandschaft um Hechingen erwandern. Die Karte "Wanderparadies Hechingen" bietet große und kleine Touren, immer aber mit Aussicht!

6 Zeller Horn und Burg Hohenzollern
Hechingen: Blick vom Zellerhorn auf die Burg Hohenzollern Wer die Wolken über der Burg Hohenzollern vorbeiziehen sehen möchte, der tut das am besten vom Zeller Horn aus (Start z.B. bei der Wallfahrtskirche Maria Zell). Vom Stuttgarter Fernsehturm bis zum Feldberg reicht der Blick – mit der Burg im Vordergrund. Die ist nicht zu verkaufen, auch an die Herrschaften aus China nicht. Dafür wurde dort nach der Filmpremiere zusammen mit Hausherr Georg Friedrich Prinz von Preußen gefeiert. Aber wie ein König fühlen darf sich auch, wer bei Sonnenuntergang auf dem Zeller Horn picknickt.


Hechingen - Film Global Player - Sehenswürdigkeiten

Stadt Hechingen

  • Marktplatz 1
  • 72379 Hechingen

So erreichen Sie uns