Thomas Jauch
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und Stadtarchiv
Telefon:
07471 940-181
Fax:
07471 940-120

Einsparpotential: 339 neue LED-Straßenleuchten

12.12.2014. Die Welt leuchtet in der Nacht. Und zu einem Gutteil ist dafür die Straßenbeleuchtung verantwort­lich. Auf dem Foto unten vom Groß­raum Lüttich in Belgien – aufge­nommen aus 400 km Höhe von einem Astronaut aus der interna­tionalen Raumstation ISS – ist deutlich zu sehen, dass in Belgien auch die Autobahnen beleuchtet sind. Dadurch ist sogar die Staatsgrenze gegen Deutschland erkennbar, kurz vor Aachen im rechten oberen Bildeck  endet die Beleuchtung der Fernstraßen. Die europäischen Nachbarn reduzieren allerdings seit etli­chen Jahren die Illumination der Autobahnen.

Belgien bei Nacht
Foto: Earth Science and Remote Sensing Unit, NASA Johnson Space Center; Mission ISS034, Roll E, Frame 5935; http://eol.jsc.nasa.gov

Natürlich wird auch in Hechingen gespart, nicht am Licht, sondern am dafür notwendigen Strom. In der Zollernstadt wird auf die Umrüstung der herkömmli­chen Quecksilberdampfleuchten auf LED-Leuchten gesetzt, ausgeführt durch den Eigenbetrieb Be­triebshof und finanziell unterstützt durch das Bun­desumweltministerium. Auf dem Stockoch und in der Oberen und Unteren Mühlstraße brennen die LED-Leuchten schon seit geraumer Zeit, jetzt rüstet der Betriebshof weitere 242 Pilz- und 64 Koffer­leuchten um: im Etzental, im Bereich Martinstraße und in mehreren Bereichen in Stetten.

Hechingen bei Nacht

Die LED-Leuchten werden im Normalbetrieb mit 24 Watt betrieben und während der automatischen Nachtabsenkung von 23.00 bis 5.00 Uhr mit 12 Watt. Die Stromeinsparung beträgt bei den Pilz­leuchten 64 %, bei den Kofferleuchten 76 % ge­genüber den herkömmlichen Quecksilberdampf­leuchten, die Ausleuchtung ist zudem effektiver. Eingespart werden so rund 50.000 kWh im Jahr. Die Kosten für die Umrüstung sind mit 200.000 Euro veranschlagt, vom Bundesumweltministerium fließen Fördermittel in Höhe von 42.000 Euro.

Förderkennzeichen 03KS6574
Laufzeit 1.1.2014 - 31.3.2015
Bereiche Stetten: Brühl, Mehlsack und Maltwiesen; Hechingen: Etzental und Am Schloßberg
Kosten Gesamtprojekt 211.890 Euro
Förderung 42.372 Euro
Eigenmittel 169.518 Euro
Anzahl LED Leuchten 339
Systemleistung pro Leuchte 24 W
Nachtabsenkung 0.00 – 5.00 Uhr 12 W
Stromeinsparung 62.000 kWh/a (entspricht ca. 70 %)
CO2-Minderung pro Jahr 36 t
CO2-Minderung über Lebensdauer 20 Jahre 720 t
Ausführende Stelle:

Stadt Hechingen
Fachbereich Bau und Technik
Jürgen Haas
Tel. 07471/940-153
juergen.haas@hechingen.de
Projektleitung Städtische Werke Hechingen
Betriebshof
Heiko Ewert
Tel. 07471/936570
ewert@betriebshof-hechingen.de

Stadt Hechingen

  • Marktplatz 1
  • 72379 Hechingen

So erreichen Sie uns