Freiwillige Feuerwehr:
Neue TSF-W für die Abteilungen Boll und Schlatt

Zwei baugleiche "Tragkraftspritzenfahrzeuge mit Wassertank" (TSF-W) hat die Freiwillige Feuerwehr Hechingen jüngst in Dienst gestellt. Diese ersetzen die in die Jahre gekommenen Löschfahrzeuge der Abteilungen Boll und Schlatt.
FFW neue Fahrzeuge
Abgeholt wurden die Fahrzeuge von Feuerwehrmännern aus Hechingen, Boll und Schlatt unter Führung von Kommandant Maik Bulach bei der Firma Ziegler Feuerwehrgerätetechnik in Mühlau bei Chemnitz. Dort erfolgte die Einweisung in die neuen Löschfahrzeuge, die auf einem Mercedes-Fahrgestell aufgebaut sind. Wichtig ist dabei vor allem, was sich alles in dem Aufbau versteckt: eine leistungsstarke Tragkraftspritze, die 1.000 Liter in der Minute fördern kann, ein Wassertank mit Netzmittelzumischung, eine Schnellangriffseinrichtung, eine Motorsäge, eine Lichtanlage zum Ausleuchten des Brandortes …
Gut gerüstet für den Ernstfall sind jetzt also die Abteilungen Boll und Schlatt. Überraschend ist dabei das neue Erscheinungsbild der Fahrzeuge mit der Mercedes-Vario-Kabine. Gegenüber den großen, LKW-ähnlichen TSF-Fahrzeugen haben die neuen Fahrzeuge allerdings Vorteile: sie können mit dem PKW-Führerschein in Verbindung mit einem speziellen Feuerwehrführerschein gefahren werden und die Zuladung ist sogar höher als bei entsprechenden LKW.
Qualität hat ihren Preis: die Fahrzeuge kosten jeweils 154.000 Euro, 116.500 Euro bezahlt die Stadt, das Land schießt 37.500 Euro zu.

Stadt Hechingen

  • Marktplatz 1
  • 72379 Hechingen

So erreichen Sie uns